Jürgen Will

Jürgen Will
Redakteur/Orga

Jahrgang: 1964

Sternzeichen: Waage

Erste gekaufte Platte: Scorpions – Tokyo Tapes (1978)

Könnte ich immer wieder lesen: Terry Pratchet, Stephen King, Wolfgang Hohlbein

Könnte ich mir immer wieder anschauen (Musikfilm):
Blues Brothers, The Rocky Horror Picture Show, Bill & Teds Reise durch die Zeit, The Pick Of Destiny, School Of Rock

Erstes Konzert: Judas Priest / Saxon 1980

Interview, das ich niemals vergessen werde:
Es gibt eine Mehrzahl solcher Interviews. Spontan herausgegriffen: Sammy Hagar, weil wir statt der 15 Minuten die das Management erlaubte, letztlich 1 Stunde 20 Minuten gesprochen haben und Sammy alle weiteren Termine nach hinten verschob, da er so begeistert von unserem Gespräch war. Wir sprachen über Modellautos, Boxsport, seine Sportwagensammlung und den richtigen Weg Tequila herzustellen. Weitere unvergessene Interviews: Ronnie James Dio, Lisa Dalbello, Lemmy und Roger Taylor von Queen

Das schrägste Interview das ich je geführt habe:
1992 Tony Iommi (Black Sabbath) , weil er es schaffte innerhalb von maximal fünf Minuten 17 Fragen abzuhandeln ohne dabei etwas verwertbares zu erzählen. Er hatte keine Lust auf das Interview und lies das auch ‘raushängen. Für ein gemeinsames Foto verlangte er 100 DM, weswegen ich dann dankend verzichtete.

Das schrägste Erlebnis während eines Konzerts: Mir wurde 1996 von einem Promoter ein Musiker vorgestellt, denn ich nicht wirklich kannte. Er heißt Ferdy Doernberg (Rough Silk), haben uns sofort sehr gut verstanden und wir stehen noch immer in Kontakt.

Wofür ich mich neben der Musik begeistern kann: Reisen, fotografieren, echte Freunde, Katzen

Bevorzugte Speise: Chili Con Carne, Lasagne

Bevorzugtes Getränk: Wasser (medium), Kaffee, Fritz Kola

3 Alben für die einsame Insel: täglich drei andere Alben, keine Chance 3 auszuwählen.

Top 3 Alltime Faves Bands/Künstler: Scorpions, Queen, Dio und und und …

Überbewertetste Band aller Zeiten: Metallica, Manowar, Kings Of Leon, Coldplay, Nickelback

Unterbewertetste Band aller Zeiten: Mob Rules, Rough Silk, Y&T u.v.m.

Wen ich gern mal vor dem Mikro hätte: Paul McCartney, Brian May, Jeff Lynne

Was ich nicht tolerieren kann: Dummheit gepaart mit Arroganz und Unfähigkeit.

Motto: Leben und leben lassen

Das sollte auf meiner Beerdigung gespielt werden: Come Sail Away von Styx in der Liveversion vom 1997er Album „Return To Paradise“.